Historischer Augenblick

Willkommen auf dem Blog des Instituts für Geschichtsdidaktik und Public History der Eberhard Karls Universität Tübingen!


Ein Blog für Studierende, Lehrende und kritische Köpfe, die Geschichte nicht nur in Archiven und dicken Büchern, sondern auch im Hier und Jetzt suchen. Menschen, die Interesse daran haben, sowohl Krater als auch zarte Pinselstriche der historischen Vergangenheit in der Gegenwart zu erkunden. Studierende und Dozent*innen der Geschichtswissenschaft haben sich in Lehrveranstaltungen auf Spurensuche begeben - hier präsentieren sie ihre vielfältigen Ergebnisse.


AKTUELLE BEITRÄGE

Von Geld, das auf Bäumen wächst, bis zur bittersüßen Versuchung:

Die Geschichte der Schokolade (Teil 2)

von Lisa Blum

Die ersten Europäer*innen kamen erst im späten 16. Jahrhundert auf den Geschmack der Schokolade. Diejenigen, die sich in den Amerikas aufhielten, wurden von der einheimischen Bevölkerung mit dem Getränk bekannt gemacht und versüßten es sich schließlich durch die Zugabe von Zucker, Honig oder Vanille. Zu dieser Zeit begann auch der regelmäßige Kakaohandel über den Atlantik. Im zweiten Teil des Beitrags zu Schokolade und Kolonialismus soll es unter anderem um die steigende Nachfrage nach Schokolade auf den europäischen Märkte gehen. 

Bild: International CC00 via Wikimedia.**
Bild: International CC00 via Wikimedia.**

Von Geld, das auf Bäumen wächst, bis zur bittersüßen Versuchung:

Die Geschichte der Schokolade (Teil 1) 

von Lisa Blum

Am 9. Mai im Jahr 1502 brach Christoph Kolumbus zu seiner vierten Expedition über den Atlantik auf. Auf dieser Reise erreichte er zum ersten Mal amerikanisches Festland – in dem Glauben, endlich Indien erreicht zu haben. Am 15. August konnten die Seefahrer als erste Europäer einen Blick auf die Kakaobohne erhaschen. Sie beschlagnahmten auf der Insel Guanaja kurz vor der heutigen honduranischen Küste ein schwer beladenes Handelskanu der Maya, voll mit verschiedenen Nahrungsmitteln, Waffen und Stoffen – und einem Berg an frischen Kakaobohnen.  Weder Kolumbus noch seine Gefährten erkannten die „Mandeln“ wie sein Sohn Ferdinand die Bohnen später beschrieb. Auch den Wert, den die Bohne für die einheimische Bevölkerung hatte, erahnten die Fremden nicht.

Bild: Claus Bunks, Public domain, via Wikimedia Commons.*
Bild: Claus Bunks, Public domain, via Wikimedia Commons.*

Der Geschichtspfad in Tübingen

von Kostas Araptzis

Jedes Jahr am 09. November wird in Deutschland an die Verfolgung und Ermordung der jüdischen Bevölkerung im Rahmen der Pogrome von 1938 gedacht. Auch die Synagoge in Tübingen wurde in der Nacht vom 9. auf den 10. November zerstört. In Tübingen wie in Deutschland bildet die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus einen zentralen Teil der Geschichtskultur. Der Appell dabei lautet, dass die Erfahrungen und Erinnerungen der Opfer des Nationalsozialismus niemals in Vergessenheit geraten dürfen – sie sind ein Mahnmal dafür, wozu Menschen in der Lage sein können. In Tübingen erinnert ein Geschichtspfad an die NS-Verbrechen. 

Bild: Kostas Araptzis.
Bild: Kostas Araptzis.

THEMEN


Historische Ausstellungen


Geschichtslernen digital


Lokal hingeschaut


Koloniales Erbe


Arbeitsfeld Public History


FOLGEN SIE UNS AUF TWITTER




Zusätzliche Angaben zu Bildquellen/ Lizenzen: 

*Claus Bunks aka Afrobrasil on flickr, Public domain, via Wikimedia Commons

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cacao.jpeg

 

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/91/Cacao.jpeg

Format angepasst (16:9).


**Internet Archive Book Images, No restrictions, via Wikimedia Commons

Page-URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cocoa_and_chocolate__their_history_from_plantation_to_consumer_(1920)_(20668564671).jpg

File-URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/77/Cocoa_and_chocolate__their_history_from_plantation_to_consumer_%281920%29_%2820668564671%29.jpg

Institut für Geschichtsdidaktik und Public History

Wir bieten Ihnen interessante Informationen und Wissenswertes über Geschichte in unserem Alltag und für die Schule: von Ausstellungsrezensionen über Unterrichtsmaterial bis hin zu Reise- und Fortbildungstipps. Alles was Geschichtsinteressierte begeistert – Klicken Sie sich schlau!