HISTORISCHER AUGENBLICK

Willkommen auf dem Blog des Instituts für Geschichtsdidaktik und Public History der Eberhard Karls Universität Tübingen!


Ein Blog für Studierende, Lehrende und kritische Köpfe, die Geschichte nicht nur in Archiven und dicken Büchern, sondern auch im Hier und Jetzt suchen. Menschen, die Interesse daran haben, sowohl Krater als auch zarte Pinselstriche der historischen Vergangenheit in der Gegenwart zu erkunden. Studierende und Dozent*innen der Geschichtswissenschaft haben sich in Lehrveranstaltungen auf Spurensuche begeben - hier präsentieren sie ihre vielfältigen Ergebnisse.


אנו עומדים לצד ישראל | WE STAND WITH ISRAEL


WEHRET DEN ANFÄNGEN!

VERTEIDIGE DEN ERFOLGREICHSTEN STAAT, DEN DEUTSCHLAND JE HATTE!

VERTEIDIGE DIE DEMOKRATIE GEGEN FEINDE DEINER FREIHEIT!


AKTUELLE BEITRÄGE

75 Jahre Grundgesetz - die Verdienste der "Mütter des Grundgesetzes"

von Lara Stoller

Am 23. Mai 2024 feiert der Bundestag das 75. Jubiläum des Grundgesetzes unter dem Motto „Demokratie feiern“. Wie zu jedem „Geburtstagskind“ gehören auch zu diesem „Väter“ – und „Mütter“. Von September 1948 bis Mai 1949 erarbeitete der Parlamentarische Rat die Verfassung der Bundesrepublik. Den Vorsitz führte Konrad Adenauer (1876–1967). Auch der bis heute als „Papa Heuss“ bekannte erste Bundespräsident Theodor Heuss (1884–1963) war Teil dieses Gremiums. Nach 75 Jahren wird es Zeit, die Frauen stärker in den Blick zu nehmen. Wer waren die „Mütter des Grundgesetzes“? Was haben wir ihnen zu verdanken?

Helene Weber und Theodor Heuss. Bild: Bundesarchiv, B 145 Bild-F006445-0024 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons**
Helene Weber und Theodor Heuss. Bild: Bundesarchiv, B 145 Bild-F006445-0024 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons**

"Der nächste Redner ist eine Dame" - Die Frauen im ersten Deutschen Bundestag

von Clara Müller

Vor fast 75 Jahren, am 23. Mai 1949, wurde das Grundgesetz verabschiedet und unterzeichnet. Der Deutsche Bundestag trat daraufhin am 7. September 1949 zum ersten Mal zusammen. Im Zusammenhang mit diesem historischen Jubiläum möchte der Deutsche Bundestag das politische und gesellschaftliche Engagement, die parlamentarische Arbeit und die besonderen Lebenswege der 38 weiblichen Abgeordneten der ersten Wahlperiode würdigen.

Bild: (C) Ch. Links Verlag.
Bild: (C) Ch. Links Verlag.

Antikolonialer Widerstand im afrikanischen Geschichtsschulbuch? Ein Blick in kamerunische und namibische Schulbücher  – Teil 2

von Viola Oßwald

Die Analyse der drei kamerunischen Geschichtsschulbücher hat gezeigt, dass diese große Unterschiede aufweisen. Jedoch gelingt es insbesondere im Schulbuch Planète, die Handlungssouveränität der Kolonisierten zu betonen, reflektiert mit Begriffen umzugehen und dadurch koloniale Stereotypen zu brechen. Damit ist Planète im Umgang mit der Thematik reflektierter als viele europäische Schulbücher. Doch welche Schwerpunkte setzen demgegenüber namibische Geschichtsschulbücher?

Bild: Max Moisel / Paul Sprigade, Public domain, via Wikimedia Commons.****
Bild: Max Moisel / Paul Sprigade, Public domain, via Wikimedia Commons.****

Antikolonialer Widerstand im afrikanischen Geschichtsschulbuch? Ein Blick in kamerunische und namibische Schulbücher – Teil 1

von Viola Oßwald

Zahlreiche Forscher*innen haben das Afrikabild und die Darstellung des Kolonialismus in europäischen Geschichtsschulbüchern kritisch untersucht. Doch die Frage, wie Afrika dargestellt und erzählt wird, ist nicht nur für Europa, sondern auch oder vor allem für Afrika selbst relevant – geht es hierbei doch um seine eigene Geschichte und nationale Identitäten. Werden auch in den afrikanischen Geschichtsschulbüchern, wie es noch in zahlreichen europäischen der Fall ist, koloniale Stereotypen und Dichotomien reproduziert? Oder wird antikolonialer Widerstand in einem ganz anderen, heroischen oder gar verklärenden Narrativ erzählt?

Bild: Anonym Unknown author, Public domain, via Wikimedia Commons.*
Bild: Anonym Unknown author, Public domain, via Wikimedia Commons.*

Zusätzliche Angaben zu Bildquellen/ Lizenzen (externe Links):

* URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Lange_diercke_sachsen_afrika_ehemalige_schutzgebiete_kamerun.jpg?uselang=de#Lizenz

** URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bundesarchiv_B_145_Bild-F006445-0024,_M%C3%BCttergenesungswerk_bei_Bundespr%C3%A4sident_Heuss.jpg

****URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5d/Karte_des_Landbesitzes_und_der_Minengerechtsame_in_Deutsch-S%C3%BCdwestafrika.jpg

Das Format der Bilder wurde evtl. angepasst.

THEMEN

Historische Ausstellungen

Geschichte digital

Lokal hingeschaut

Koloniales Erbe

Arbeitsfeld Public History

Tasting the Past


FOLGEN SIE UNS AUF TWITTER



#StandwithUkraine

#StandwithIsrael



Institut für Geschichtsdidaktik und Public History

Wir bieten Ihnen interessante Informationen und Wissenswertes über Geschichte in unserem Alltag und für die Schule: von Ausstellungsrezensionen über Unterrichtsmaterial bis hin zu Reise- und Fortbildungstipps. Alles was Geschichtsinteressierte begeistert – Klicken Sie sich schlau!