Artikel mit dem Tag "lokal hingeschaut"



Ein schützenswerter Bau? Bahnhofsabriss in Sigmaringen
Blog Lokal hingeschaut · 07. Dezember 2021
Bild: Jusef El-Fachtali. -Schützenswertes Denkmal oder unnötige Steuerlast? – Diese Frage beschäftigt die Stadt Sigmaringen und ihre Einwohner bereits seit über 20 Jahren. Die Rede ist vom Bahnhofsgebäude in der Bahnhofsstraße 1. Doch was genau macht ein Gebäude schützenswert und wann wird dies außer Kraft gesetzt? Dies lässt sich anhand des einst geplanten Bahnhofsabriss in Sigmaringen erklären. Ursprünglich erwarb die Stadt Sigmaringen...
Das (un-)sichtbare Denkmal: Reiterstandbilder der württembergischen Monarchie in Stuttgart im Wandel der Zeit [Teil 2]
Blog Lokal hingeschaut · 19. Oktober 2021
Bild: . Stadtarchiv Stuttgart, Signatur FM132/208/56. - Reiterstandbilder verkörpern fürstliche Erhabenheit und militärische Größe. Viele stehen noch immer in Großstädten weltweit als Manifestationen imperialen Machtanspruchs oder nationalen Selbstverständnisses...

Das (un-)sichtbare Denkmal: Reiterstandbilder der württembergischen Monarchie in Stuttgart im Wandel der Zeit [Teil 1]
Blog Lokal hingeschaut · 19. Oktober 2021
Bild: Mia Paulus. - Reiterstandbilder verkörpern fürstliche Erhabenheit und militärische Größe. Viele stehen noch immer in Großstädten weltweit als Manifestationen imperialen Machtanspruchs oder nationalen Selbstverständnisses...
„Die Erinnerung ist eine Pflicht gegenüber den Toten“: Der jüdische Friedhof in Wankheim
Blog Lokal hingeschaut · 08. Juni 2021
Bild: Sarah Huber. - Es ist still, nur leise ist in der Ferne das Rauschen der Autos auf der B28 zu vernehmen. Inmitten von alten Bäumen und Sträuchern liegt hier, zwischen den Gemeinden Kusterdingen und Wankheim, der alte jüdische Friedhof, auf dem Menschen aus Wankheim, aber auch Tübingen und Reutlingen, ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. 137 Grabsteine, die inzwischen zum Teil stark verwittert sind, zeugen heute noch von jüdisch-schwäbischem Leben im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert.

Tatort „Hotel Silber“. Ein fast in Vergessenheit geratener Erinnerungsort
Bild: Haus der Geschichte Baden-Württemberg / Daniel Stauch. Mitten in Stuttgart. Mitten im Zentrum. Inmitten eines schon fast vergessenen Verbrechens. In Anbetracht der imposanten Fassade würde man nie auf die Idee kommen, welche Geschichte sich mit diesem Bauwerk verbindet. Beim genaueren Hinschauen aber fallen auf den Außenwänden die Wörter „Vorurteil, ...
Blog Lokal hingeschaut · 04. September 2020
Bild: Screenshot mit Genehmigung der Gedenkstätte. In Tailfingen – einem sicherlich eher unbekannten kleinen Dorf bei Herrenberg – vermutet wohl niemand den Schauplatz eines der menschenverachtenden Arbeits- und Vernichtungslagers der Nationalsozialisten. Doch genau hier, auf der beschaulichen Hochebene zwischen Neckartal und Ammertal gelegen, befand sich in den letzten Monaten der NS-Diktatur das sogenannte KZ-Außenlager Hailfingen-Tailfingen.

Blog Lokal hingeschaut · 21. Januar 2020
Bild: Russian Federation, http://en.kremlin.ru/, Open Source by Wikimedia: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Armistice_Day_2018_-_World_leaders.jpg Wer in Tübingen einen Erinnerungsort zum Ende des Ersten Weltkriegs sucht, der wird ganz im Osten des Tübinger Stadtfriedhofs fündig: Die Stadt gedenkt mit einer großen Steintafel den 261 “Helden des Weltkriegs”, die dort begraben liegen. Am 11. November 2018 jährte sich das Kriegsende zum 100. Mal.
Blog Historische Ausstellungen · 17. Dezember 2019
Das Badische Landesmuseum in Karlsruhe geht mit seiner neuen Sammlungsausstellung „Archäologie in Baden – Expothek1“ neue Wege. Die frühsten Stadien menschlichen Lebens in der Region des heutigen Badens werden hier mit modernster Technologie verknüpft. Museumsbesucher*innen werden in diesem Pilotprojekt als Museumsnutzer*innen verstanden. Es geht los… im Dunkeln In der neuen Sammlungsausstellung steht man zunächst fast im Dunkeln. Im Zentrum des ersten Ausstellungsraums ist die Form...

Blog Historische Ausstellungen · 05. November 2019
Das Stadtmuseum Sindelfingen. Eine Rezension des Instituts für Geschichtsdidaktik und Public History.
Blog Lokal hingeschaut · 23. September 2019
Auf dem alten Tübinger Stadtfriedhof nahe der Universität liegen nicht nur berühmte Persönlichkeiten wie Friedrich Hölderlin oder Ludwig Uhland, Carlo Schmid, Kurt Georg Kiesinger oder Walter Jens begraben...

Mehr anzeigen

Institut für Geschichtsdidaktik und Public History

Wir bieten Ihnen interessante Informationen und Wissenswertes über Geschichte in unserem Alltag und für die Schule: von Ausstellungsrezensionen über Unterrichtsmaterial bis hin zu Reise- und Fortbildungstipps. Alles was Geschichtsinteressierte begeistert – Klicken Sie sich schlau!