Artikel mit dem Tag "Tübingen"



Blog Lokal hingeschaut · 21. Juli 2020
Bild: Johannes Thiede - Ein „Landesstudio“ war das Studio Tübingen eigentlich nur zwei Jahre lang, bis zur Gründung Baden-Württembergs. Dennoch nennen es manche bis heute so. Und sie tun recht daran: Das Haus am Österberg hat in 70 Jahren so prägend für sein Umfeld gewirkt, hat sich ein so solides Ansehen erarbeitet, dass es auch heute mehr ist als ein reines Regionalbüro.
Blog Lokal hingeschaut · 30. Juni 2020
Bild: Lisa Blum. - Die Bewohner*innen der Gartenstraße 7 haben sich klare Ziele gesetzt. Schon fast seit einem Jahr kochen, singen, schlafen, leben und lieben mal mehr, mal weniger Menschen in der „Gartensia“ nahe der Neckarbrücke, die zuvor leer stand. Am 19.07.2019 beschlossen die selbsterklärten „Gärtner*innen“ dies zu ändern, und zogen kurzerhand ein – sie waren gekommen, um zu bleiben.

Nachdem man das Portal des Schlosses Hohentübingen...
Blog Lokal hingeschaut · 09. Juni 2020
Bild: Lisa Blum. Teil II zu Lilli Zapf: Dennoch gab es zu jeder Zeit Einzelpersonen, die sich mit dieser Situation nicht abfinden wollten und sich schon sehr viel früher dem Thema annäherten. Für Tübingen ist in diesem Zusammenhang vor allem Lilli Zapf hervorzuheben. Hier folgt die Fortsetzung zu letzter Woche:

Blog Lokal hingeschaut · 02. Juni 2020
Bild: Lisa Blum. Die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit kam in der jungen Bundesrepublik nach ersten, meist von den Alliierten initiierten Aktionen schnell zum Stillstand. Verdrängung beeinflusste das gesellschaftliche Narrativ, große Teile der Politik und der Bevölkerung wandten sich dem Wiederaufbau zu, ehemalige Täter*innen wurden stillschweigend in das neue demokratische System integriert und einzelne mahnende Stimmen vielfach als Nestbeschmutzer diffamiert.
Blog Lokal hingeschaut · 27. Mai 2020
Bild: Digital bearbeitete Zeichnung, angelehnt an eine Fotografie. Das Milieu der „Neuen Rechten“ gilt als eher undurchsichtiges Forschungsgebiet. Wissenschaftler*innen, die im politischen Spektrum links von rechts stehen, wird wenig Zugang zur rechts-intellektuellen Szene gewährt. Die Quellen rechter Literatur sind durchdrungen von ideologischem Gedankengut. Die Grenzen zwischen Wissenschaft und Ideologie verschwimmen...

Blog Lokal hingeschaut · 19. Mai 2020
Bild. UAT S 23/1, 204 Drascher, Wahrhold. Rassistisches Denken reicht in Deutschland weit zurück. Man musste auch im 20. Jahrhundert kein Nationalsozialist sein, um sich als Rassist zu profilieren und Karriere zu machen...
Blog Lokal hingeschaut · 11. Mai 2020
Bild: Anna Valeska Strugalla. - Wer von Tübingen, Herrenberg oder von den Fildern kommend in Richtung Schönbuch strebt, der hat meistens im Sinn, bei Bewegung und frischer Luft den Kopf frei zu bekommen und etwas für die eigene Fitness zu tun. Dass man im größten zusammenhängenden Waldgebiet der Region Stuttgart auch viele historische Spuren aufnehmen kann, ist weniger bekannt.

Blog Lokal hingeschaut · 19. April 2020
Bild: Timo Mäule. Das schwarze Schaf am Bonatzbau in Tübingen. Von Johannes Thiede. Platon – Leonardo da Vinci – Luther – Leibniz – Kant – Bismarck. Einer stört hier scheinbar die Ordnung: Was tut Otto von Bismarck unter Philosophen, ein deutscher Staatsmann neben Vordenkern der Menschheit? Diese sechs Männer repräsentieren am „Bonatzbau“ der Universitätsbibliothek Tübingen die abendländische Geistesgeschichte, 1912 in Muschelkalk verewigt.
Blog Lokal hingeschaut · 07. April 2020
Bild: Lisa Blum. Tübinger Erinnerungspolitik - das Pogrom 1938... Im Jahr 1938 nahm die Gewalt gegen Jüdinnen und Juden im nationalsozialistischen Deutschland ein neues, grausames Ausmaß an.[1] Nach Jahren der Diskriminierung, anhaltender Hetze und Terror kam es in der Nacht vom 9. auf den 10. November zum Exzess. Zahllose Menschen wurden getötet und misshandelt, ihr Eigentum zerstört und ihre Gotteshäuser in Brand gesteckt. Auch die Tübinger Synagoge brannte in

Mehr anzeigen

Institut für Geschichtsdidaktik und Public History

Wir bieten Ihnen interessante Informationen und Wissenswertes über Geschichte in unserem Alltag und für die Schule: von Ausstellungsrezensionen über Unterrichtsmaterial bis hin zu Reise- und Fortbildungstipps. Alles was Geschichtsinteressierte begeistert – Klicken Sie sich schlau!