Artikel mit dem Tag "Koloniales hierzulande"



Blog Koloniales Erbe · 13. Oktober 2020
Bild: CC00-Lizenz. - 1928 war ein Sommer überschäumender Kolonialbegeisterung. Wer sich mit dem Verlust der deutschen Kolonien im Ersten Weltkrieg nicht abfinden wollte, der konnte vom 2. Juni bis zum 5. August 1928 in der württembergischen Landeshauptstadt in kolonialen Erinnerungen schwelgen.
Blog Koloniales Erbe · 04. Mai 2020
Bild: Stadtarchiv Reutlingen - Nach Unterzeichnung des Versailler Vertrags ‚verlor‘ Deutschland offiziell alle seine Kolonien. Was aber nicht hieß, dass Kolonien in Deutschland kein Thema mehr waren – im Gegenteil: Kolonialausstellungen, Kolonialforschung und Kolonialvereine gewannen in den 1920er Jahren an Bedeutung und erreichten viele Menschen in ihrem Alltag.

Blog Koloniales Erbe · 31. März 2020
Bild: Timo Mäule. Ein Beitrag von Sven Seelinger. „Kleider machen Leute“, dieser Buchtitel von Gottfried Keller bildet zugleich die Existenzgrundlage der Modebranche. Doch woraus werden Kleider gemacht?
Blog Koloniales Erbe · 24. März 2020
Bild: Andreas Praefcke, public domain. Ein Beitrag von Johannes Theisen. Welche Auswirkungen haben meine Kaufentscheidungen auf die Welt? Kann ich als Verbraucher gegen ungerechte Arbeitsverhältnisse kämpfen, indem ich bestimmte Waren nicht mehr kaufe? Das fragen sich nicht nur Menschen heute – schon vor über 200 Jahren wurde darüber nachgedacht. Und auch Label, die ethisch richtige Produkte kennzeichnen sollten, existierten bereits damals.

Blog Lokal hingeschaut · 03. März 2020
Bild: Lisa Blum. „Wer in Tübingen die Adresse wechseln will, hat zwei Möglichkeiten. Entweder – ganz klassisch – mit Sack und Pack und einem Umzugsunternehmen. Oder man wartet einfach so lange, bis sich der Straßenname ändert.“ - Reutlinger General-Anzeiger 07.08.17
Blog Koloniales Erbe · 18. Februar 2020
Bild: Bleistift-Karrikatur Haber, Timo Mäule. Am 30. August 1990 erschien im „Schwäbischen Tagblatt“ in der Reihe „Von Straßen und Plätzen in Tübingen“ ein Artikel über die Eduard-Haber-Straße im Tübinger Ortsteil Lustnau...

Blog Koloniales Erbe · 28. Januar 2020
Für die Kolonialbegeisterten in Württemberg war der Sommer 1928 eine ereignisreiche Zeit. Ehemalige Kolonialsoldaten und Kolonialbeamte, die Mitglieder der Kolonialgesellschaft und des Frauenbundes sowie viele weitere Kolonialbegeisterte strömten ab dem letzten Maitag in die württembergische Landeshauptstadt.
Blog Geschichtslernen digital · 03. Dezember 2019
Löwen im Tübinger Wald. Ein Beitrag von Prof. Dr. Bernd-Stefan Grewe

Löwen im Tübinger Wald
Blog Lokal hingeschaut · 26. November 2019
Bild: Paul Mehnert - Auf dem Spitzberg zwischen dem Schloss Hohentübingen und dem Ortsteil Hirschau befand sich am Ende des 13. Jahrhunderts eine kleine Burganlage, genannt die Ödenburg. Von ihr sind – abgesehen von einem kniehohen Gedenkstein – kaum noch Reste zuerkennen. Doch in der Nachbarschaft stoßen wir etwas weiter unten im Wald auf rätselhafte Ruinen, die eindeutig jüngeren Datums sind: Mehrere Wände aus Beton ragen aus ... Ein Beitrag von Prof. Dr. Bernd-Stefan Grewe
Warum Kaffee bitter schmeckt
Blog Koloniales Erbe · 29. Oktober 2019
Bild: Charles-Andre van Leo (Public domain) - Milch, etwas Zucker, ein Schuss Sahne oder vielleicht doch einfach schwarz? Wie auch immer man ihn gerne trinkt, Kaffee ist als fester Bestandteil der deutschen Genusskultur kaum noch wegzudenken. Das anregende Heißgetränk hat sich seinen Weg durch die halbe Welt und eine lange Geschichte gebahnt und ist heute das beliebteste Getränk der Deutschen, sogar noch vor dem Bier.

Mehr anzeigen

Institut für Geschichtsdidaktik und Public History

Wir bieten Ihnen interessante Informationen und Wissenswertes über Geschichte in unserem Alltag und für die Schule: von Ausstellungsrezensionen über Unterrichtsmaterial bis hin zu Reise- und Fortbildungstipps. Alles was Geschichtsinteressierte begeistert – Klicken Sie sich schlau!